Elektrosmog

ELEKTROSMOG

Elektrosmog besteht aus elektrischen und magnetischen Feldern die durch die Stromerzeugung oder dem Leitungsfluss in den Stromleitungen (im Wohnbereich unter Putz oder durch offene Zuleitungen zu E-Geräten) entstehen. Elektrische Felder entwickeln sich wenn ein Gerät oder eine Leitung unter
elektrischer Spannung steht, magnetische Felder entstehen anschließend, wenn elektrischer Strom verbraucht wird.

Durch die fast durchgehende Elektrosmog Belastung ist es dringend Notwendig, dass wir uns zumindest während des Schlafes davon erholen können.

Achten Sie darauf, dass Sie mit dem Kopf nicht direkt an Radiatoren, Sanitärinstallationen oder im Bereich von Steckdosen liegen, direkt zu angrenzenden Küchen mit Backöfen, Mikrowellen, Kochfeldern oder angrenzenden Räumen darunter und darüber, neben Boilern oder Heizräumen oder über Gas, Wasser sowie Fernheizungs Hauseinführungen.

Die Elektrosmogbelastung im Schlafzimmer lässt sich überdies relativ einfach durch die Installation eines Netzfreischalters im Sicherungskasten reduzieren und kann fast immer nachträglich eingebaut werden.

Mein Standort